Treasure Hunt

Ben hat sich dieses Jahr eine Schatzsuche zu seinem Geburtstag gewünscht.

Ben wanted to do a treasure hunt for his birthday this year.

Für die Einladungen hat Tom eine Schatzkarte gezeichnet. Wir haben die Karten gedruckt und dann das Papier “altern” lassen, indem wir es mit Tee gefärbt und im Ofen getrocknet haben. Schließlich haben wir die Ränder noch ein wenig anbrennen lassen (kein Job für Kinder!).

For the invitations, Tom drew a treasure map. After printing out the maps, we “aged” the paper by staining it with tea and then baking it in the oven. Finally, we burned the edges with a candle (don’t try this at home, kids!).

Als Nächstes haben wir die örtlichen Läden nach “Schätzen” durchstöbert. Wir haben Schokoladen-Goldmünzen, Plastik-Diamanten und schimmernde Plastikperlen gefunden, aus denen wir Armbänder gebastelt haben.

Next, we searched the local shops for “treasures”. We found chocolate gold coins, plastic diamonds and shiny beads which we made into bracelets.

Ich hatte ein Stück Leinenstoff übrig, aus dem ich Schatzbeutel genäht habe. Ben hat mit Textilfarbe und Gummistempeln die Namen daraufgedruckt.

I used some spare linen fabric to make the treasure bags while Ben printed the names on the bags with fabric paint and rubber stamps.

Währenddessen hat Tom eine Schatztruhe aus Pappe gebastelt.

Meanwhile, Tom constructed a treasure chest out of cardboard.

Natürlich musste auch der Geburtstagskuchen dem Thema entsprechen: Es ist ein Victoria Sandwich (das Rezept stammt aus dem Buch Beautiful Baking von Jane Asher), das wir mit Goldstücken dekoriert haben…

Of course, the cake had to match the theme as well: It’s a Victoria Sandwich (the recipe is from Jane Asher’s Beautiful Baking) decorated with more gold coins…

This entry was posted in kids' stuff. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>